winlactat 6 in der Entwicklungsphase

Erscheinungsdatum 1 QT 2020

wl6chart2-1

06.02.2020

1997 wurde Version 1 der Software winlactat entwickelt und übernahm damit die Funktionen des 1994 begonnenen DOS Produktes "Lactat" von Christian Hille. Seit nunmehr über 22 Jahren entwickelt die mesics GmbH jetzt das international weit verbreitete Produkt "winlactat" auf vielfachen Wunsch seiner Kunden weiter.

Die winlactat 4 führte 2014 das Spiroergometrie-Modul ein, das mit winlactat 5 seit 2016 weiter ausgearbeitet wurde.

Das Erscheinungsdatum für winlactat 6 ist für das erste Quartal 2020 vorgesehen.

Unter anderem sind folgende Erweiterungen umgesetzt worden:

  • Leistungsprognosen
  • Überarbeitung der Dateneingabe
  • Verbesserte Trainingsplanung und Zonendarstellung
  • Erweiterung der Schwellenwertmodelle
  • Neue Grafiktemplates
  • Erweiterte Reportparameter
  • vLaMax Tests (max. Glykoserate)
  • Anpassungen des User Interfaces
  • Ab V.6.1: Updates der Schnittstellen (u.a. Lactate Scout 4)
wl6chart2.png

Winlactat 6.0 mit mehrachsigen, vollkonfigurierbaren Grafiktemplates. Die Trainingsbereiche können nun direkt in der Grafik an der Achse gezogen werden

wl6chart1.png

Dartellung der absoluten Fett- und Kohlenhydratverstoffwechselung in kCal/h

wl6chart3.png

Neue aussagekräftige Spiroergometrie-Charts

wl6chart4_recovery.png

Mehrere X-Achsen zur Darstellung von Last- und Zeitverläufen (Last- und Erholungsphase)

vlamax.png

Das neue, vollautomatische VLaMax Modul mit der Sprint- und Erholungsphase (hier noch das Predesign)

crossingpoint.png

Berechnung und Darstellung des modellierten, prognostizierten Crossing Points (Anaerobe Schwelle) unter Angabe der standmäßig in winlactat bestimmten Einzelparameter (hier ein Predesign)

« zurück
© mesics 2020